Leerzeichen entfernen – so geht’s

Kennst Du Excel-Tabellen, die einen zum Wahnsinn treiben, weil irgendwelche „komischen“, nicht sichtbare Zeichen enthalten?

Genauso verrückt macht es mich, wenn Werte in Zellen mit Leerzeichen eingegeben wurden.

 

Um diese Probleme zu beheben hast Du zwei Möglichkeiten.

Entweder Du investierst unendlich viel Zeit und noch mehr Nerven, um das manuell zu bereinigen (falls das überhaupt gelingt) oder ab jetzt mit den Möglichkeiten, die ich Dir im Video-Tutorial vorstelle.

 

Probiere die Tipps aus und wiederhole das immer mal wieder, denn Du weißt: Übung macht den Meister!!!

1. Mit dem Befehl „Suchen und Ersetzen“

Damit kannst Du alle Leerzeichen aus einem markierten Bereich entfernen.

Sinnvoller Einsatz von „Suchen und Ersetzen“:
Wenn doppelte Leerzeichen zwischen Wörtern und nicht am Anfang bzw. Ende zu entfernen sind.

Dann einfach nach zwei aufeinander folgenden Leerzeichen suchen und dieses durch ein einzelnes Leerzeichen ersetzen – Fertig!

 

Manchmal reicht das schon.

Aber, eben nicht immer. Beispielsweise wenn in einer Zelle mehrere Worte stehen, sind diese mit Leerzeichen getrennt und das sollte auch so bleiben.

Du müsstest dann mit dem Befehl „Suchen und Ersetzen“ manuell jede Fundstelle überprüfen und entscheiden, ob das Leerzeichen mit „nichts“ ersetzt werden soll.

Dafür bietet Dir Excel ebenfalls eine geniale Möglichkeit. (siehe 2. Tipp)

2. Die Funktion GLÄTTEN(Text)

Excel bietet zwei häufig unbekannte Funktionen, die Du nutzen kannst, um das Leerzeichen-Problem zu lösen.

GLÄTTEN und SÄUBERN

 

Mit der GLÄTTEN-Funktion können überflüssige Leerzeichen aus einem Text entfernt werden, so dass nur noch ein Leerzeichen zwischen Wörtern übrig bleibt  und keine Leerzeichen am mehr am Anfang oder am Ende eines Textes stehen.

 

GLÄTTEN entfernt nur das ASCII-Leerzeichen (32) , es gibt aber auch noch Unicode-Text, Leerzeichen (160), das in Webseiten genutzt wird. Dies wird nicht mit GLÄTTEN entfernt, dafür gibt es noch den Befehl SÄUBERN.

 

Mit der GLÄTTEN-Funktion lassen sich auch nicht druckbare Zeichen, z. B. manuelle Zeilenumbrüche in einer Zelle, entfernen.

 

 

Der Vorteil von Glätten gegenüber Suchen und Ersetzen:
Leerzeichen innerhalb des Zellwertes werden nicht entfernt (z.B. „Vorname Nachname“ innerhalb einer Zelle). Ebenso werden mehrere aufeinanderfolgende Leerzeichen zwischen Werten auf ein Leerzeichen reduziert.

 

Beispiel:

Du möchtest mit dem sVerweis arbeiten und in der Spalte mit den Suchkriterien sind überflüssige Leerzeichen enthalten. Das führt dazu, dass der sVerweis keine korrekten Ergebnisse liefert.

Nachdem Du die Spalte mit GLÄTTEN neu „berechnet“ hast, sind keine störenden Leerzeichen mehr vorhanden.

Hinweis von Microsoft
Quelle: <https://support.microsoft.com/de-de/office/die-zehn-besten-methoden-zum-bereinigen-von-daten-2844b620-677c-47a7-ac3e-c2e157d1db19>

Manchmal enthalten Textwerte führende, nachfolgende oder mehrere eingebettete Leerzeichen (Unicode Zeichensatz Werte 32 und 160) oder nicht druckbare Zeichen (Unicode-Zeichensatz Werte 0 bis 31, 127, 129, 141, 143, 144 und 157). Diese Zeichen können beim Sortieren, Filtern oder suchen manchmal zu unerwarteten Ergebnissen führen. In der externen Datenquelle können Benutzer beispielsweise typografische Fehler vornehmen, indem Sie versehentlich zusätzliche Leerzeichen hinzufügen, oder importierte Textdaten aus externen Quellen enthalten möglicherweise nicht druckbare Zeichen, die in den Text eingebettet sind. Da diese Zeichen nicht leicht zu erkennen sind, sind die unerwarteten Ergebnisse möglicherweise schwer verständlich. Zum Entfernen dieser unerwünschten Zeichen können Sie eine Kombination aus den Funktionen Trim, Clean und Substitute verwenden.

 

Weitere Informationen

Beschreibung

Es wird gezeigt, wie alle Leerzeichen und nicht druckbaren Zeichen aus dem Unicode-Zeichensatz entfernt werden.

CODE

Gibt die Codezahl des ersten Zeichens in einer Textzeichenfolge zurück.

SÄUBERN

Entfernt die ersten 32 nicht druckbaren Zeichen im 7-Bit-ASCII-Code (Werte von 0 bis 31) aus dem Text.

GLÄTTEN

Entfernt das Leerzeichen aus dem 7-Bit-ASCII-Code (Wert 32) aus dem Text.

WECHSELN

Sie können die Funktion WECHSELN verwenden, um Unicode-Zeichen mit höheren Werten (die Werte 127, 129, 141, 143, 144, 157 und 160) durch die 7-Bit-ASCII-Zeichen zu ersetzen. Hierfür wurden die Funktionen GLÄTTEN und SÄUBERN entwickelt.

Anuschka Schwed MS-Office-Training und Coaching
Mein Name ist Anuschka Schwed und ich bin seit 1989 selbstständige MS-Office-Trainerin und Beraterin.

Für mich ist es wichtig, MS-Office-Themen einfach und praxisnah zu erklären. Keine Schnörkel oder komplizierten Wege. Je effizienter, umso lieber!

Seit 2018 habe ich meine MS-Office-Online-Akademie gegründet, mit der die Teilnehmer orts- und zeitunabhängig genau die Inhalte und Tipps bekommen, die aktuelle benötigt werden.

Einfach, schnell und zeitsparend mit MS-Office arbeiten – dabei unterstütze ich Dich gerne!